Skip to content

Qualitätsanalyse

Qualitätsanalyse 2012

Vom 25.06. – 27.06.2012 wurde eine Qualitätsanalyse an der Goetheschule durchgeführt. Der endgültige Abschlussbericht (Umfang: 66 Seiten) liegt nunmehr vor, die Ergebnisse sin inzwischen in Schulkonferenz, Schulpflegschaft und Lehrerkonferenz vorgestellt worden und in einer Zusammenfassung auf der Homepage veröffentlicht.

Wir möchten Sie nachfolgend in gebotener Kürze über die Hintergründe, Ziele sowie die erzielten Ergebnisse informieren.

Welche Ziele verfolgt eine Qualitätsanalyse?

Mit dem Schulgesetz vom 27.06.2006 wurde die Qualitätsanalyse NRW als zentrales Instrument zur Entwicklung und Sicherung der Qualität von Schulen in Nordrhein-Westfalen landesweit eingeführt.

Die Qualitätsanalyse NRW entspricht im hohen Maße dem Anliegen, alle Schulen in Nordrhein-Westfalen in ihrer Eigenverantwortung zu stärken, ihnen detaillierte Informationen als Planungsgrundlage bereitzustellen und ihnen damit nachhaltige Impulse für ihre Weiterentwicklung zu geben.

Die vorliegenden Informationen zeigen die bestehenden Stärken und Entwicklungsbereiche der Goetheschule auf. Der Qualitätsbericht soll Entscheidungshilfen geben, die Stärken der Goetheschule zu nutzen und die Entwicklungsbereiche gezielt anzugehen. 

Damit ist die Qualitätsanalyse ein wichtiges Instrument zur Selbstvergewisserung. Sie unterstützt die Goetheschule in ihren weiteren Entscheidungen zu Schulentwicklung und hilft ihr, diese Entscheidungen abzusichern. 

Die Beobachtung von Unterricht war ein Schwerpunkt der Qualitätsanalyse. Damit wurde die Qualität der Unterrichtsprozesse im Gesamtsystem ermittelt. Eine Bewertung einzelner Lehrkräfte erfolgte nicht. 

Das Qualitätsteam berücksichtigte bei den Unterrichtsbesuchen die unterschiedlichen Jahrgänge, Schulformspezifische Strukturen sowie die Anteile der einzelnen Fächer angemessen. 

In 17 von 25 bewerteten Qualitätsbereichen erzielte die Goetheschule die höchste bzw. zweithöchste Qualitätsstufe, in acht Qualitätsbereichen die dritthöchste. 

Der Qualitätsbericht zeigt ausgeprägte Stärken, aber auch Optimierungsreserven auf. 

Mit Blick auf das Schulgebäude besteht ein permanenter Entwicklungsbedarf – ein Impuls, der gegenüber der Schul- und Gebäudeverwaltung der Stadt Hagen immer wieder aufgegriffen und deutlich gemacht wird. 

Wie geht es Weiter? 

Es ist nunmehr die Aufgabe der Goetheschule, aus dem Qualitätsbericht einen Maßnahmenplan abzuleiten, darüber mit der zuständigen Schulaufsicht eine verbindliche Zielvereinbarung zu schließen und diese umzusetzten.

Insgesamt gesehen sind wir mit dem Verlauf und den erzielten Ergebnissen der Qualitätsanalyse sehr zufrieden. 

Wir danken allen am Schulleben der Goetheschule Beteiligten herzlich dafür, dass durch Ihre Arbeit und Engagement so bemerkenswerte Ergebnisse erzielt werden konnten.

 

Abschlussbericht: Qualitätsanalyse

 

Mit freundlichen Grüßen

S. Schmidt, Schulleiterin

Dr. J. Stuhldreier, Schulpflegschaftsvorsitzender

Kontakt | Impressum | Datenschutz

Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Schließen