Skip to content

Projektunterricht

„Feuer und Wasser“

Im Rahmen unserer Projektwoche lernten die Schülerinnen und Schüler die Elemente „Feuer“ und „Wasser“ mit allen Sinnen kennen.

Zunächst wurde ein Vertrag mit den Kindern geschlossen. Sie mussten unterschreiben, dass sie sich bei den Experimenten mit Feuer genau an die Sicherheitsvorkehrungen halten. Dann konnten die Experimente beginnen. Sie erforschten z.B., ob eine Kerze auch unter Wasser brennen kann.

Aber auch zum Themenbereich „Wasser“ gab es viele spannende Experimente.

Bei einem Besuch im Westfalenbad hatten die Schülerinnen und Schüler ausgiebig Gelegenheit, das Wasser als Möglichkeit zum Spielen zu nutzen und viele neue Wasserspiele kennen zu lernen.

Außerdem wurde im Internet recherchiert, es wurden Gedichte und Geschichten zum Thema gelesen, es wurde gebastelt und gemalt.

Zum Abschluss der Einheit stand noch ein Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Hagen-Kabel auf dem Programm. Durch die ausgesprochen interessante Gestaltung der Führung hatten die Kinder hier viel Spaß und haben – ganz nebenbei – noch viel Neues gelernt.

 

Kantine

richtiges Ankleiden

In voller Montour

Mit Ausrüstung

feuerfeste Mütze

Helm und Atemmaske

Werkzeug

Zange

Hydrant

Wasserspritze

Ausrüstung im Auto

Handlöscher

Pause im Feuerwehrauto

Anprobe

Erfahrungsberichte

Wasser-Experiment

Feuerspiele

Freu(n)de bei der Arbeit

lernen am Computer

Erfahrung mit Wasser

welches Material kann schwimmen?

 

 „Energie erleben und verstehen“

Auch im Jahr 2012 steht der Projektunterricht wieder auf dem Stundenplan:

für das 4. Schuljahr der Grundschulen in den Konzessionsgemeinden der Mark-E und Stadtwerke Lüdenscheid. Er wird von Umweltexperten der Deutschen Umwelt-Aktion e.V. vor Ort durchgeführt und ist für 150 Klassen an den 85 Grundschulen in der Region Gemeinden kostenfrei.

Im April 2012 hatte der gesamte Jahrgang 4 unserer Schule Unterricht bei Herrn Schulz.

Er erzählte und demonstrierte den Klassen, woher der Strom kommt und wie ein Kraftwerk funktioniert. Über umweltfreundliche Stromgewinnung diskutierte er mit den Kindern. Zum Schluss durften noch Versuche mit Solar- und Windenergie durchgeführt werden.

Die Klassen waren hellauf begeistert, wie Herr Schulz unterrichtete. Das Thema interessierte sie auch sehr. Sie hatten großen Spaß darin, Spiele mit ihm zu machen, Versuche durchzuführen, etwas zu beobachten – wie z.B. die Dampfmaschine. Herr Schulz nahm die Kinder in ihren Antworten und Fragen ernst und ging auf alle Bemerkungen ein.

Wir als Schule werden uns darum bemühen, dass dieses Projekt auch für künftige 4. Klassen durchgeführt werden kann.

Kontakt | Impressum