Skip to content

Känguru der Mathematik

Ein mathematischer Multiple-choice-Wettbewerb für mehr als 4,5 Millionen Teilnehmer in vielen europäischen und außereuropäischen Ländern.

Ein Wettbewerb, der einmal jährlich am 3. Donnerstag im März in allen Teilnehmerländern gleichzeitig stattfindet, er wird als Klausurwettbewerb an den Schulen (unter Aufsicht) geschrieben.

Eine Veranstaltung, deren Ziel die Unterstützung der mathematischen Bildung an den Schulen ist, die dazu die Freude an der Beschäftigung mit der Mathematik wecken und festigen und durch das Angebot an interessanten Aufgaben die selbstständige Arbeit und die Arbeit im Unterricht befördern soll.

Ein Wettbewerb, bei dem in 75 Minuten je 30 Aufgaben in 5 Kategorien für die Klassenstufen 3./4. (hier allerdings nur 21), 5./6., 7./8., 9./10. und 11./13. zu lösen sind.

 

>> Känguru der Mathematik <<

 

Im Schuljahr 2007/08 nahmen alle Kinder der Klasse 3b am Känguru-Wettbewerb statt. Und das, wie ihr sehen könnt, ziemlich erfolgreich.

Klasse 3b mit Preisen und Urkunden

Der Känguru-Wettbewerb ist ein Mathematikwettbewerb, an dem in diesem Jahr mehr als 4,5 Millionen Kinder in vielen europäischen und außereuropäischen Ländern teilgenommen haben. Es ist eine Veranstaltung, deren Ziel die Unterstützung der mathematischen Bildung an den Schulen ist, die dazu die Freude an der Beschäftigung mit der Mathematik wecken und festigen und durch das Angebot an interessanten Aufgaben die selbstständige Arbeit und die Arbeit im Unterricht befördern soll. Allein in Deutschland ist die Zahl von 184 Teilnehmer im Jahr 1995 auf über eine halbe Million im Jahr 2007 angestiegen.

Wir, die Kinder der Klasse 3b, hatten viel Spaß dabei uns durch die teilweise sehr kniffeligen Aufgaben zu beißen. Am Ende haben wir es alle geschafft und jeder erhielt eine Urkunde und ein kleines Spiel.

Klassensieger wurden Frederike und Franziska. Ihre Rechenkünste wurden mit einem Experimentierkasten für jede von ihnen belohnt. Frederike bekam außerdem ein T-Shirt, weil sie den weitesten Kängurusprung geschafft hat. Sie hat die meisten Aufgaben „am Stück“ richtig gelöst.

Frederike und Franziska aus der 3b

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gleich nach dem Wettbewerb stand für alle Kinder fest: 2009 sind wir wieder dabei, denn Mathe kann auch richtig viel Spaß machen!!! Und mal sehen, wer im kommenden Jahr die Preise „errechnen“ kann!

 

Neugierig geworden?

Hier ist eine Aufgabe aus dem Wettbewerb. Vielleicht kannst du sie ja lösen. Dann bist du vielleicht auch ein Kandidat oder eine Kandidatin für den kommenden Wettbewerb. Frag einfach mal deine Klassenlehrerin oder deinen Klassenlehrer nach der Teilnahme.

Viel Spaß beim Rechnen!!

Als Carla hungrig aus der Schule kommt, hat ihre Mutter gerade den 25. Pfannkuchen von der Pfanne genommen. Die Mutter bäckt weiter, aber Carla schnappt die Pfannkuchen schneller weg, als sie backen kann. In der Zeit, die die Mutter für zwei frische Pfannkuchen braucht, verschwinden drei in Carlas Mund. Nach dem 12. Pfannkuchen gibt Carla auf, gerade als der Teig verbraucht ist und ihre Mutter den letzten Pfannkuchen fertig hat.

Wie viele Pfannkuchen bleiben für den Rest der Familie übrig?

Kontakt | Impressum | Datenschutz

Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, um für Sie die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.. Wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Schließen