Skip to content

Lesenacht

Zum Thema: „Wenn Träume Feuer speien – Geheimnisvolle Geschichten“

In der Nacht vom 18. auf den 19. Dezember 2008 schliefen wir – die Kinder der Klasse 4b – endlich wieder einmal in der Schule. Nachdem wir zuerst unsere Schlafplätze hergerichtet hatten, schickten wir unsere Eltern nach hause und machten uns an die Arbeit – schließlich war für die Nacht einiges geplant.

So sah es bei uns um 0.30 Uhr in der Klasse aus. Bis diese Fotos entstanden, hatten wir schon viele Seiten in unserer Klassenlektüre „Kein Keks für Kobolde“ gelesen und einige Stationen an der „Hexen- und Zaubererwerkstatt“ bearbeitet.

Stilles Arbeiten

Mit Hilfe geht es besser

Die Müdigkeit kommt durch

 

 

 

 

 

 

 

Jeder von uns sammelte seine Arbeitsergebnisse in einem extra für die Lesenacht hergestelltem Buch. Dieses Buch zu gestalten – besonders den Buchumschlag – hat uns viel Spaß gemacht. Die Ergebnisse könnt ihr hier sehen. Toll, oder?

So sehen unsere Bücher aus

Auch die Jungs haben schöne Bücher erstellt

Alle sind stolz auf ihr Ergebnis

 

 

 

 

 

 

 

Endlich fertig

Müder aber zufrieden

 

 

 

 

 

 

 

Außerdem schrieben wir eigene geheimnisvolle Geschichten. Einigen machte das Schreiben so viel Spaß, dass sie einfach nicht aufhören konnten zu schreiben. Sie schrieben und schrieben und schrieben – bis um 3 Uhr morgens. Nachdem wir dann um 3 Uhr alle in unsere Schlafsäcke krabbeln mussten, wollten wir dort natürlich noch weiter in unseren Koboldbüchern lesen.

Lesen auf dem Bauch ...

... und auf dem Rücken

 

 

 

 

 

 

 

Beim Frühstück am nächsten Morgen (schon um 7 Uhr) waren die meisten von uns noch ganz schön verschlafen. Aber zum Glück begannen ja nun die Weihnachtsferien wo wir alle erst einmal richtig ausschlafen können.

Alle haben Hunger

Warten auf die Brötchen

... und dann ... lecker!

Kontakt | Impressum