Skip to content

Offene Ganztagsschule (OGS)

Was bedeutet „Offener Ganztag“?

 

Die Offene Ganztagsgrundschule ist eine besondere Organisationsart der Grundschule. Die Basis bildet ein fester Unterrichtsrahmen von der ersten bis zur vierten Schulstunde.

Im offenen Ganztag gibt es organisatorisch eine klare Trennung zwischen dem Unterricht am Vormittag und dem Betreuungsangebot am Nachmittag. Der Offene Ganztag wird von einem außerschulischen Träger organisiert. An unserer Schule ist dies die Caritas. Inhaltlich versuchen wir gemeinsam mit den Lehrkräften, die unsere Kinder im Vormittagsbereich unterrichten, eine bestmögliche ganzheitliche Förderung der Schülerinnen und Schüler zu gewährleisten.

Der Nachmittag bietet Zeit und Raum für unterrichtsergänzende Förderung, außerunterrichtliche Angebote aus Sport, Musik und Kultur sowie weitere Freizeitangebote, aber auch freies Spiel ist ein fester Bestandteil der Nachmittagsbetreuung. Die Offene Ganztagsschule verbindet somit den Bildungsauftrag der Schule mit dem Bildungsauftrag der Kinder- und Jugendhilfe.

Hierzu gehören:

  • Hausaufgabenbetreuung
  • ein für alle Kinder verbindliches Mittagessen sowie
  • Förderung in verschiedenen Bereichen

Für die unterrichtsfreien Tage sowie die Ferienzeiten gibt es eine Ferienkooperation zwischen der Goetheschule, der Meinolfschule, der Overbergschule, der Liebfrauenschule, der Gebrüder-Grimm-Schule. Die Betreuung findet immer in einer dieser Schulen statt.

Die Teilnahme am Offenen Ganztag ist freiwillig – also „0ffen“ – und ist nicht für alle Kinder verpflichtend. Mit einer Anmeldung ist die Teilnahme an der Nachmittagsbetreuung jedoch verbindlich und gilt dann für die Dauer eines Schuljahres, das heißt 12 Monate.

Familien, die das Angebot der Offenen Ganztagsschule wahrnehmen möchten, melden ihre Kinder dazu verbindlich an. Der Offene Ganztag will an den Interessen und Bedürfnissen der Familien mit Kindern anknüpfen und ein möglichst bedarfsorientiertes Angebot gestalten.

“Offener Ganztag” bei uns

Die Betreuungszeit im Offenen Ganztag beginnt im Anschluss an den Unterricht um 11.35 Uhr. Nach der vierten Stunde begeben sich die Kinder in einen der beiden Gruppenräume und werden dort von den Betreuerinnen in Empfang genommen. Hier gibt es für die Kinder erst einmal eine kleine Pause.

Im Anschluss beginnen die ersten Kinder bereits mit ihren Hausaufgaben. Von montags bis donnerstags bieten wir eine Hausaufgabenbetreuung an. Die Kinder erledigen ihre Aufgaben unter Aufsicht einer Fachkraft des OGS selbstständig. Die Hausaufgabenbetreuung findet in einem Klassenraum statt. Während der Hausaufgabenbetreuung gibt es feste Regeln. Ganz wichtig ist uns vor allem die Ruhe im Hausaufgabenraum. Aber auch das Sozialverhalten (wie z. B. gegenseitige Unterstützung) und das selbstständige Lernen stehen im Vordergrund.

Wir halten uns bei der Betreuung der Hausaufgaben an den Hausaufgabenerlass der Landesregierung NRW. Das Betreuungsteam steht in einem kontinuierlichen Austausch mit den Lehrkräften und den Eltern. Üben für Klassenarbeiten sowie lesen und auswendig lernen sind Aufgaben, die zu Hause erledigt werden müssen.

An diese Phase schließt sich das Mittagessen an. Die Kinder bekommen im Offenen Ganztag ein abwechslungsreiches warmes Mittagessen angeboten, welches wir von der Eberhard Catering beziehen.

Kinder, die Brote oder ähnliches mitbringen, nehmen ebenfalls gemeinsam mit den anderen Kindern ihre Mahlzeit ein. Die Vermittlung von Tischkultur ist ein wichtiger Bestandteil beim Mittagessen.

Die Kinder haben nach den Hausaufgaben entweder ein Projekt oder Zeit für freies Spiel. Das freie Spiel ist in der OGS ein wichtiger Bestandteil. Es handelt sich für die Kinder hier um die erste Zeit am Tag, die sie selbst bestimmt nutzen können, wo Raum ist für ihre eigenen Interessen und Bedürfnisse.

Projekte/Angebote

Den Nachmittag gestalten wir mit wechselnden Projekten/Angeboten in verbindlicher und offener Struktur.

Die Projekte finden in der Regel zwischen 14.30 Uhr und 16.00 Uhr statt.

 

Um 16.00 Uhr endet der Offene Ganztag

  • Die Offene Ganztagsschule soll ein Ort sein, an dem Kinder mit ihren ganz persönlichen Stärken und Schwächen gefördert werden.
  • Die Kinder finden in einer vertrauten Umgebung interessante Angebote, können ihren Interessen und Begabungen nachgehen und sich in der Gruppe weiterentwickeln.
  • Die Möglichkeiten der aktiven Freizeitgestaltung dienen den Kindern dazu, ihr allgemeines Wissen zu erweitern.

 

Kontakt:

 

Leitung:

Svenja Schöps

Stellv. Leitung:

Melanie Freitas Nogueira

Mitarbeiterinnen:

Anja Decker

Cornelia Carell

Nicole Graf

Agatha Kroll (Hauswirtschaft)

Lennart Roszak (FSJ)

 

Tel.: 02331-3628975

Email: ogs-goethe@caritas-hagen.de

 

Kooperationspartner:

Caritasverband Hagen e.V.
Bergstr. 81
58099 Hagen
Tel.: 02331-91840
Fax: 02331-183007

Ansprechpartnerinnen:

Elisabeth Waskönig, Cordula Rüth
Email: waskoenig@caritas–hagen.de rueth@caritas-hagen.de

 

Betreuungszeiten:

Montag bis Freitag 11.35 Uhr – 16.00 Uhr

 

 

 

 

Kontakt | Impressum