Skip to content

Die Schule

 

Die heutige Goetheschule, katholische Grundschule der Stadt Hagen im Hagener Norden, Kirchstr. 9, hat ihre Wurzeln in der einstigen katholischen Volksschule der Gemeinde Boele.

Das erste Schulhaus wurde 1851 mit zwei Klassenzimmern neben der Kirche gebaut. Um 1901 errichtete man wegen Überfüllung der Klassen im Schulhaus neben der Kirche ein Schulhaus in der Kirchstr. 9, das 1910 einen Anbau erhielt und in dem sich noch heute unsere Grundschule befindet.

1989 wurde die Goetheschule um einen Pavillon für vier Klassen erweitert. Ein Teil des Schulhofes konnte 1990 mit neuen Spielgeräten ausgestatet werden. Seit 1996 bietet die Schule als „verlässliche Schule“ in Zusammenarbeit mit FEIFS (Förderverein e. V. Elterninitiative für Schulbetreuung) die Betreuung der Kinder zwischen 7:30 Uhr und 14:00 Uhr an.

Auf Initiative der Eltern konnte im April 1999 der Förderverein der Goetheschule Boele e.V. gegründet werden, der zusammen mit der Schule daran arbeitet die Kontakte der Schule zur  Öffentlichkeit und die Beziehungen zwischen Elternhaus und Schule zu verbessern und zu pflegen. Durch Mitgliedsbeiträge und Spenden werden die Grundschulkinder durch verschiedene Anschaffungen im Schulleben unterstützt.

Mit Beginn des Schuljahres 2006/2007 wurde die Goetheschule zur offenen Ganztagsschule (OGS). 2007 wurde eine eigene Homepage eingerichtet und die Goetheschule beteiligt sich am landesweiten Projekt „Jedem Kind ein Instrument“ (JeKi).

Die dreizügig geführte Schule besuchen rund 230 -260 Schüler und Schülerinnen.

 

Schulzeiten der Goethschule:

0. Stunde: 07:45 – 8:00 Uhr (FU*)
1. Stunde: 08:00 – 8:45 Uhr
2. Stunde: 08:50 – 09:35 Uhr
                 25 Min. Pause
3. Stunde: 10:00 – 10:45 Uhr
4. Stunde: 10:50 – 11:35 Uhr
                 15 Min. Pause
5. Stunde: 11:50 – 12:35 Uhr
6. Stunde: 12:35 – 13:20 Uhr

Nach der 6. Stunde beginnt der Offene Ganztag (OGS)

* FU = Förderunterricht in kleinen Gruppen 

Kontakt | Impressum